Julia Hansmeier, 37,
selbstständig & werdende Mama auf Bali

Die „Freiheitsliebe“ ist ihr ‚warum’ für Bali. Frei zu leben und arbeiten wie sie will, bedeutet für sie Freiheit. „Ich habe genau die richtige Entscheidung getroffen – for now. Ich lebe mein Leben jetzt viel spannender und intensiver, auch die Hochs und Tiefs.“

Julias Heldenreise

Der Wunsch nach einem Leben im Ausland schlummerte in Julia schon länger. Es siegte jedoch immer die Vernunft und sie entscheid sich „lieber den Lebenslauf zu berücksichtigen“. Somit folgten Ausbildung, Studium, Beruf und Karriere mit 30 Tagen Urlaub im Jahr in denen die reiste. „Ich mochte eigentlich den Job, doch ich wollte freier sein.“

Mit Mitte Dreißig wollte Julia einfach raus und mal eine Auszeit machen. „Ich habe nur noch gearbeitet und am Wochenende war ich müde von der Arbeitswoche“
Eine private Trennung gab den entscheidenden Auslöser, wirklich den Schritt zu gehen, von dem sie bisher nur träumte. Sie vertraute ihrer Verbindung zum Bauchgefühl und entschied sich Job und Wohnung aufgegeben, mit dem Wunsch endlich frei zu sein und zu leben – auf Bali.
Von Freunde und Familie gab es einige besorgte Reaktionen, wie „du spinnst deinen sicheren Job aufzugeben“, doch sie spürte gerade das Richtige zu tunDurch die Auslandserfahrungen in Sprachkursen, Animationsjobs und Studium auf Bali, fühlte sich Julia gestärkt für eine neue Reise. Ihr berufliches Engagement kam ihr nun zu gute und sie konnte mit einem finanziellen Puffer in eine Auszeit starten.

Das Ankommen auf Bali und die erste Zeit waren für Julia „traumhaft und vertraut“. Sie verbrachte ihre Zeit mit Dingen, die ihr Spaß machen und gut tun. Sie lernte surfen, liest viel und verbringt das erste Mal viel Zeit mit sich selbst.

Ihr Leben änderte sich von einem Extrem ins Andere. „Vorher nonstop arbeiten und auf Bali plötzlich Verantwortung und Verpflichtung nur für mich selbst, damit war ich zuerst auch überfordert.“

Julia sucht nach einem Plan wie sie ihr Leben führen will. Sie gestaltete ein Wunschbild ihrer Zukunft und gleich dieses mit der Realität ab. „Ich stellte dabei fest, wie sehr die beiden auseinanderliegen“. Ein wichtiger Aspekt war dabei die berufliche und damit finanzielle Verwirklichung.

Eine Idee ergibt sich hierfür durch den Kontakt mit digitalen Nomaden vor Ort auf Bali. Es folgt die Euphorie darüber ein eigenes online Business zu entwickeln um ortsunabhängig zu arbeiten. In die Realisierung des Projekts investiert Julia in den nächsten Monaten alle Energie und gewinnt früh schon erste Kunden.

Was dann folgte, überraschte sie selbst. Sie realisierte, dass der eigene finanzielle Puffer schrumpft, der staatliche Zuschuss aus Deutschland ausgelaufen ist und sie nun auf sich selbst gestellt war. „Eigentlich halte ich mich für eine starke Frau, doch das hat mich umgehauen“. Es kommen Existenzängste und Selbstzweifel, die im Kopf ein worst-case Szenario kreieren. „Abenteuer sind schön, doch ich brauche dabei eine gewisse Sicherheit.“ Ebenfalls Herausforderungen wie fehlende staatliche Absicherung und die Oberflächlichkeit in persönlichen Beziehungen beschäftigen Julia zu der Zeit sehr.

Sie begegnete dem Chaos mit Struktur und konzentriert sich auf sich selbst. Dazu macht sie sich sowohl einen Mindsetplan mit allem was ihr gut tut, als auch einen Handlungsplan über die nächsten Schritte in ihrem Business. Julia erkennt für sich, dass es manchmal nicht darum geht „Probleme zu lösen, sondern einen Weg zu finden gut mit Ihnen zu leben.“

Julia treibt eine innere Kraft an. Die „Freiheitsliebe“ ist ihr ‚warum’ sie auf Bali ist. Frei zu leben und arbeiten wie sie will, bedeutet für sie Freiheit. „Ich lebe mein Leben jetzt viel spannender und intensiver, auch die Hochs und Tiefs.
Ihr Selbstbewusstsein und Selbstvertrauen war schon immer gut ausgeprägt, doch wurden nochmal gestärkt durch die persönliche Weiterentwicklung, durch die intensive Zeit mit sich selbst. Julia hat viel Zeit in ihre Persönlichkeitsentwicklung und Weiterbildungen investiert und fühlt sich richtig wo sie ist. „Ich habe genau die richtige Entscheidung getroffen – for now“

Der Job spielt für sie im Leben eine wichtige Rolle. Sie führt heute eine eigene kleine Agentur und unterstützt andere bei dem Schritt in eine ortsunabhängige Selbstständigkeit“. „Früher habe ich einfach gemacht, damit andere zufrieden mit mir sind, heute möchte ich mich weiterentwickeln und für mich sorgen.“

Julia lebt ihren Traum von Freiheit und arbeitet stetig weiter daran. Ihr neues Abenteuer heißt ‚Baby’ und hat bereits gestartet.

Vielen lieben Dank Julia für das teilen deiner Geschichte im Interview.
Mehr über sie findest du hier.